So steigern Sie nachhaltig Ihre Effizienz und profitieren von staatlichen Fördermitteln

Umwelt schonen und davon profitieren

Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Mitwirken aller in den unterschiedlichsten Bereichen erfordert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert und initiiert das Bundesumweltministerium deutschlandweit Klimaschutzprojekte.


So halten Sie die gesetzlichen Richtlinien ein und profitieren von staatlichen Fördermitteln

Neben anderen Förderprogrammen werden auch Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen mit Investitionszuschüssen gefördert. Neben der Neuerrichtung wird vor allem die Sanierung bzw. der Austausch von weniger effizienten Altgeräten gefördert. War am Standort bisher eine Kälte- oder Klimaanlage vorhanden und es erfolgt der Austausch gegen eine deutlich energieeffizientere Anlage, die nicht-halogenierte Kältemittel enthält, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, Fördermittel im Rahmen der Basisförderung zu beantragen. Gleichzeitig wird die Einhaltung der F-Gase-Verordnung sichergestellt.

Unser Tipp: Lassen Sie sich keinen Cent durch die Lappen gehen!

Möchten Sie Ihre Kühlgeräte durch deutlich energieeffizientere Geräte ersetzen, um Energiekosten zu sparen, Ihren CO2-Footprint zu reduzieren und zusätzlich von Fördermitteln bis zu 150.000 € profitieren?
 
„Wie nutze ich die Möglichkeiten staatlicher Förderung für stationäre Kälte-und Klimaanlagen?“
„Welche Fördervoraussetzungen müssen erfüllt sein?“

Antworten auf diese und ähnliche Fragen finden Sie im neuen Whitepaper zum Thema "Staatliche Fördermittel für den Austausch von Schaltschrank- und Prozessklimatisierung".

Whitepaper herunterladen

Optimierungspotential nutzen und Fördermittel sichern

Machen Sie es wie Ford

Durch den Austausch von 150 Kühlgeräten lassen sich in Köln bei einer Nutzungsdauer von zehn Jahren eine Energieersparnis von mehr als 552.000 Euro und gut 267 Tonnen CO2 erzielen. Nach Abzug der Investitionssumme ergab sich eine Amortisationszeit von nur 2,42 Jahren - entscheidende  Argumente für Ford, in weiteren Werken Analysen durchführen zu lassen.

Mit dem Ergebnis auch dort energieeffizientere Kühlgeräte zu installieren - nicht zuletzt als Mittel dafür, dem  Kostendruck in der Automobilindustrie zu begegnen.

 


Durch den Einsatz neuer Klimageräte können Sie demnach nicht nur Energiekosten sparen, sondern ebenfalls von Fördermitteln bis zu 150.000 Euro profitieren.

Das lohnt sich doch!

Ford Referenz ansehen

Wir unterstützen Sie!

Sie möchten erfahren, wie Sie Unterstützung beim Beantragen der Fördergelder bekommen oder wie einfach Sie durch einen Service- und Effizienz-Check herausfinden können, wie hoch ihr Einsparpotenzial ist?
Mehr erfahren

Haben Sie weitere Fragen?

Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für Ihre Fragen rund um das Thema "F-Gase-Verordnung" oder kontaktieren Sie uns:

Hotline: +49 (0) 2772 – 505-1717
E-Mail: servicesales@rittal.de

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder per Email.

  

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen?
Jetzt anmelden

Sie können Ihre Freigabe jederzeit widerrufen unter: www.rittal.de/abmeldung.